Genial einfach

Rose Wylie, Inglorious Basterds (Film Notes), 2010, Öl/Lw, 181 x 338 cm, © Rose Wylie, courtesy Galerie CHOI&LAGER, Köln

Genial einfach

Rose Wylie in Gladbeck

Bitte nicht täuschen lassen! Die Bilder von Rose Wylie sind eingängig und direkt, sie kommen ohne viel Federlesen daher und vermitteln in ihrer Konzentration auf wenige Sujets, deren Größe und einheitliche Starkfarbigkeit eine gewisse Offenherzigkeit. Diese wird noch dadurch gesteigert, dass die Formate mitunter monumental sind und sich wie eine Kinoleinwand vor dem Betrachter ausbreiten. Die Figuren, an deren Stelle in der jüngsten Zeit Tiere treten, agieren miteinander, selbst wenn sie in flächiger Frontalität dem Betrachter zugewandt sind. All das trägt die narrative Eloquenz von Comics, zumal diese Malerei irgendwie ins Naive kippt. Mit staksigen Buchstaben sind Textzeilen integriert oder über die Darstellung geschrieben. Sie benennen den Sachverhalt: das, was man sieht. All das steigert das Skurrile dieser Bilder weiter. – Damit ist die 83-jährige britische, in Kent lebende Malerin Rose Wylie in den letzten Jahren schlagartig international bekannt geworden. In Deutschland steht die öffentliche Wertschätzung noch am Anfang. Die Ausstellung in der Neuen Galerie Gladbeck ist Wylies zweite institutionelle Ausstellung hierzulande – weitere werden bestimmt folgen.

In Gladbeck zeigt sie sich von ihrer besten Seite. Die Betonung liegt auf der aktuellen großformatigen Malerei sowie auf schwarzen Linienzeichnungen im Bibliothekssaal. Die Gemälde unterteilen sich in die Tierdarstellungen sowie die Film Notes, die sich auf Kinofilme bzw. einzelne Szenen aus diesen beziehen und gerade mit ihren Textzeilen an Filmplakate erinnern. Jedoch weichen diese Bilder von der Illustration ab und vermitteln vielmehr eine groteske Intensität und die Präsenz eines gelebten Lebens. Schon wie eine Figur im Bild steht und dieses dominiert, wie sie als in sich geschlossene, oft auch konturierte Silhouette zu ihrer Umgebung Kontakt aufnimmt, ist genial. Jedes dieser Wesen ist handelndes Individuum, das sich in Szene setzt und von sich erzählt. – Es bleibt dabei, das spannendste Malereiprogramm weit und breit gibt es in Gladbeck zu sehen.

„Rose Wylie – Use What You’ve Got“ | bis 23.6. | Neue Galerie Gladbeck | 0243 319 83 71

Autor

THOMAS HIRSCH

Dieser Artikel erschien auf www.trailer-ruhr.de, lesen Sie weitere Artikel auf www.trailer-ruhr.de/kunst

0