Popkultur in NRW

  • Odyssee im Ruhrgebiet

    By Peter Horn on 28. Juni 2018
    Das durchs Ruhrgebiet wandernde Open-Air-Festival „Odyssee – Musik der Metropolen“ bringt seit 20 Jahren auch Ungewohntes in einen tanzbaren Mix und bezieht Migranten und Geflüchtete ein.
  • Tiefenentspannt in Duisburg

    By Peter Horn on 30. Mai 2018
    Das Musikfest am Hochofen vom 22. bis 24. Juni dürfte auch in diesem Jahr ein Höhepunkt der Open-Air-Saison werden.
  • Das Recht auf Spaß

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Marxistische Tendenzen, Fremdenliebe, subversiver Anti-Patriotismus, radikaler Feminismus und Beatlemania: das sind We Are Scientists. Ende Mai im Gebäude 9 in Köln.
  • Global denken, lokal tanzen

    By Peter Horn on 29. März 2018
    Die Weltmusik kommt im Repertoire vieler Spielstätten und Kulturveranstalter bis heute selten wieder. Die NRW Kultursekretariate wollen das ändern – will das Publikum auch?
  • Das Gegenteil von Coolness

    By Peter Horn on 22. Februar 2018
    Die eigene Fragilität zur Kraft zu machen, das verbindet Elif mit vielen jungen deutschen Liedermacherinnen. Im März in Münster, Köln und Düsseldorf.
  • Absichtlich schön

    By Peter Horn on 25. Januar 2018
    Die jungen Indie-Popper aus NRW touren derzeit in Deutschland und England. Jetzt kann man sie in Bielefeld oder Essen erleben.
  • Lalla:Labor statt La La Land

    By Peter Horn on 23. Dezember 2017
    Expertise und strategische Förderung statt dem x-ten Bandwettbewerb. Bei Lalla:Labor geht es um die gezielte und bedarfsgerechte Förderung von MusikerInnen.
  • Das Eldorado musikalischen Eigensinns

    By Peter Horn on 30. November 2017
    Von einer Gruppe Musikfans gegründet, wurde die kreative und immer wieder neue Konzertreihe Urban Urtyp bereits von der Bundesregierung ausgezeichnet. Dabei bleibt es seinem Publikum treu und bietet stets genreübergreifende musikalische Highlights.
  • Das Geld liegt auf der Straße

    By Peter Horn on 26. Oktober 2017
    Wer mit der eigenen Musik erfolgreich sein will, sollte die regionale Szenen kennen und kann von Profis lernen. Die zweite Ausgabe der Popmusikmesse bringt Vernetzungsmöglichkeiten, Workshops und Live-Musik nach Münster, Moers, Unna und Bielefeld.
  • Girls in Airports

    By Peter Horn on 28. September 2017
    „Girls in Airports“ fühlen sich nicht an Genregrenzen gebunden. Jazz ist ihre Homebase, doch bedienen sie sich ebenso freimütig bei Folk, Weltmusik, Ambient und Indie-Rock.