Vom Filmtheater zum Schachtelkino und zurück

Die Hahnentor-Lichtspiele 1951, Foto: Peter Fischer, Historisches Archiv der Stadt Köln

Vom Filmtheater zum Schachtelkino und zurück

Ein Blick in die wechselhafte Filmgeschichte Kölns

Der Verein Köln im Film und das Kölnische Stadtmuseum nimmt die Kölner Kinogeschichte ins Visier. Mit Objekten, Fotografien und natürlich historischen Filmen wird ein Streifzug durch die letzten 120 Jahre präsentiert – von den Anfängen über den ersten Boom in den 20er-Jahren mit glamourösen Filmtheatern über die finsteren Jahre während des Faschismus, den Kino-Boom der Nachkriegszeit, die Schachtelkinos der 70er-Jahre, die Kinokrise der 90er-Jahre bis zu verheißungsvollen vielseitigen Szenen der Gegenwart. Am 5. Juni startet um 11.45 Uhr im Residenz außerdem eine Stadtführung zur Kölner Kinogeschichte mit anschließender Filmvorführung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung unter mail@koeln-im-film.de, Stichwort: Kinoführung, obligatorisch.

„Großes Kino – 120 Jahre Kölner Kinogeschichte“ | 4.6.- 6.11. | Kölnisches Stadtmuseum | 0221 22 12 57 89

Autor

Christian Meyer

Dieser Artikel erschien auf www.choices.de, lesen Sie weitere Artikel auf www.choices.de/Kino

0