Posts tagged with ‘Kunst und gut’

  • Kunst unter Menschen

    By Peter Horn on 28. November 2019
    Bei der neuen Ausstellung „Transcorporealities“ im Museum Ludwig mischt sich die Kunst im öffentlichen Raum ein und verschmilzt mit gesellschaftlichen Phänomenen.
  • Wieder da

    By Peter Horn on 2. November 2019
    Das Kunstmuseum des Erzbistums Köln zeigt unter dem Titel „1919 49 69ff. Aufbrüche“ die Spiegelung der historischen Umbrüche in der Kunst auf.
  • Mann aus Texas

    By Peter Horn on 28. Juni 2018
    Der amerikanische Bühnenbildner, Lichtdesigner und Künstler inszeniert eine multimediale Ausstellung, die sich in auratischen Stationen besonders auf Max Ernst und den Surrealismus bezieht.
  • Schöne Kohle

    By Peter Horn on 28. Juni 2018
    Ein grundsätzlicher Beitrag zu „Kunst & Kohle“: Die Ausstellung thematisiert mit teils etablierten und teils jungen Positionen die Substanz der Kohle und ihre weltweite ökonomische Bedeutung.
  • Landschaft in Stücken

    By Peter Horn on 30. November 2017
    Die Retrospektive zeichnet Burkhards künstlerische Entwicklung und mit ihr etwas vom Werdegang der künstlerischen Fotografie ab den 60er Jahren nach.
  • Bilder aus dem Gedächtnis

    By Peter Horn on 29. Juni 2017
    Die Ausstellung, die die US-Amerikanerin anlässlich der Verleihung des Wolfgang-Hahn-Preises eingerichtet hat, überrascht. Und: In ihr ist keine Minute vergeudet.
  • Mit einer Stimme

    By Peter Horn on 26. Mai 2017
    Minderheiten sind auf dem Rückzug, Mehrheiten votieren für eine Schwächung des demokratischen Gedankens. Weltweit setzen sich auch Filmemacher damit auseinander.
  • Geschichten von Oberflächen

    By Peter Horn on 30. März 2017
    Ein Maler mit einem feinen Gespür für Texturen: Der Künstler Bert Didillon erforscht denGrenzbereich von Bild und Skulptur. Seine Werke sind einfach, doch höchst einprägsam, wie die Ausstellung im ElberfelderGrölle pass:projects beweist.
  • Fantastische Flächen

    By Peter Horn on 30. März 2017
    Seine Farbflächen verstand er als Ausdruck für die „offene Gemeinschaft“ – derüberzeugte Kommunist Otto Freundlich glaubte stets an die politische Wirkung der Kunst. Das Museum Ludwig zeigt nun eine Werkübersicht des von den Nationalsozialisten im Jahre 1943 ermordeten Künstlers.
  • Immerzu in Bewegung

    By Peter Horn on 26. Januar 2017
    Lanfers Skulpturen aus der Werkgruppe „SPAMS“ sind ein poetisches Spiel aus Form und eigenwilligem Material.