Kino around the clock

Genremix: „Zweite Hand“ von Nikolaus Jürgens, Foto: Radical Movies

Kino around the clock

Die Kölner Kino Nächte präsentieren volles Filmprogramm – Festival 07/16

Die Kölner Kino Nächte sind eine gute Plattform, um das vielfältige Angebot der Kölner Kinoszene zu präsentieren. Bei dem, was über das Jahr verteilt an regulären Kinostarts, an thematischen Filmreihen, Festivals, Kindervorführungen, Sondervorführungen mit Filmemachern und Diskussionsrunden, Previews und Premieren in der Stadt angeboten wird, kann man nämlich schon mal den Überblick verlieren. In choices und choices.de versuchen wir natürlich Monat für Monat einen guten Überblick zu geben. Doch ein vergleichbares Angebot an einem verlängerten Wochenende kompakt in zahlreichen Veranstaltungen vor Augen zu haben, hat noch mal einen ganz anderen Effekt auf die Wahrnehmung und zeigt, wie vielfältig die Kölner Filmszene ist. Und das, obwohl nicht mal alle Initiativen, Festivals und Kinos bei den Kölner Kino Nächten vertreten sind. Natürlich kann man aus rein logistischen Gründen unmöglich alle Veranstaltungen an dem Wochenende wahrnehmen: Die 8. Ausgabe der Kölner Kino Nächte präsentiert vom 7. – 10. Juli an 14 Orten rund 50 Programmpunkte. Doch wer etwas Sportsgeist zeigt, sollte einige der Aufführungen miteinander kombinieren können. Rein finanziell hält sich die Investition in Grenzen: Das Kombi-Ticket für 18 Euro lohnt sich bereits, wenn man nur drei Veranstaltungen an den vier Tagen besucht.

Eröffnet wird am 7. Juli um 19 Uhr mit dem Film „Liebe Halal“. Regisseur Assad Fouladkar wird seine Komödie über erotische Liebe im Islam persönlich vorstellen. Im Weisshaus Kino widmet man sich dem Filmland Belgien und zeigt düstere Fantasien wie „Bullhead“, Matthias Schoenaerts‘ Durchbruch, oder den Mockumentary-Klassiker „Mann beißt Hund“, eine böse Mediensatire. Im Odeon geht der Blick nach Frankreich, doch nicht die EM steht im Mittelpunkt der Französischen Filmtage, sondern das Arthouse-Kino, z.B. Isabelle Hupperts Tour de Force in „Alles was kommt“ von Mia Hansen-Løve. Die Filmpalette zeigt mit „1001 Nacht“ die knapp sechseinhalbstündige Trilogie des Portugiesen Miguel Gomes. Und das Cinenova zeigt passend zum Start der femininen Neuverfilmung die originalen „Ghostbusters“ von 1984. Premieren und Neustarts, Kinderfilme und Trash, Dokumentarfilme und Spielfilmklassiker, Genrefilme und Kurzfilme stehen auf dem Programm, und natürlich gibt es auch die ein oder andere Open-Air-Veranstaltung.

In der Veranstaltungsreihe „Meine Kino Nacht“ stellen Prominente ihre Lieblingsfilme vor, so z.B. der Kölner Musiker Arno Steffen den Coen-Film „Inside Llewyn Davis“ um einen gescheiterten Singer-Songwriter in den späten 60er Jahren oder Mark Benecke Tim Burtons Gruselkomödie „Beetlejuice“ mit Michael Keaton, Geena Davis, Winona Ryder, Alec Baldwin aus dem Jahr 1988. Neben Filmforum, Filmpalette, OFF Broadway, Odeon, Turistarama und Weisshaus werden Filme auch im Innenhof des Museums für Angewandte Kunst Köln, dem Theater im Hof, der Aula der KHM, der Traumathek, der TanzFaktur und dem Colabor gezeigt. Das Kurzfilmfestival Köln wird im Rahmen der beliebten „Shorts on Wheels“-Radtour wieder ausgewählte Orte in der Stadt bespielen. Hauswände werden zur Projektionsfläche, die die ganze Stadt zum Kino werden lassen.

8. Kölner Kino Nächte, 7.-10.7., div. Orte | www.koelner-kino-naechte.de

choices verlost 1×2 Kombi-Tickets für die Kölner Kinonächte

Das komplette Programm der Kölner Kino Nächte:

Donnerstag, 7.7.:
17:00: Ben X (OmU, Weisshaus)
19:00: Liebe Halal (OmU, mit Regisseur Assad Fouladkar, Filmpalette)
19:00: L’enfant – Das Kind (MEINE KINONACHT mit Moritz Zielke, Weisshaus)
19:00: Night on Earth (MEINE KINO NACHT mit Didi Danquart, Turistarama)
20:00: Willkommen im Hotel Mama (OmU, Odeon)
20:00: Ein süßer Fratz (Filmclub Akasava)
21:00: Galopping Mind (mit Einführung, Tanzfaktur)

Freitag, 8.7.:
11:00: Studioführung (MMC Studios)
18:00: Family Business (mit Regisseurin Christiane Büchner, Filmforum)
18:00: Infam (Filmclub Akasava)
18:00: Keeper (OmU, Odeon)
18:00: Kurzfilme der KHM (KHM Aula)
19:00: Wanja (mit Hauptdarstellerin Anne Ratte-Polle, Filmpalette)
20:00: Bullhead (OmU, Weisshaus)
20:00: Mädchen hinter Gittern (Filmclub Akasava)
20:00: Frühstück bei Monsieur Henri (OmU, Odeon)
20:30: Verfluchte Liebe Deutscher Film (Filmforum)
21:00: Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen (Colabor)
21:00: Only Lovers Left Alive (MEINE KINO NACHT mit Basti Griese, Open Air im MAKK)
21:30: Down By Law (Turistarama)
21:30: Shorts on Wheels (hdak – Haus der Architektur Köln)
21:30: Tangerine L.A. (Filmpalette)
21:30: Sibylle (MEINE KINO NACHT mit Anne Ratte-Polle, Filmpalette)
21:45: Qu’Allah bénisse la France! (OmeU, MEINE KINO NACHT mit Shary Reeves, Odeon)
22:30: Mann beißt Hund (OmU, Weisshaus)

Samstag, 9.7.:
15:00: Sammys Abenteuer (Weisshaus)
17:00: Carmina – Es lebe der Unterschied! (Filmforum)
17:00: Kurzfilmprogramm Deutscher Kurzfilmpreis 2015 (Filmpalette)
18:00: Madame und ihre Nichte (Filmclub Akasava)
18:00: Alles was kommt (OmU, Odeon)
18:00: The Broken Circle (OmU, MEINE KINO NACHT mit Arved Birnbaum, Weisshaus)
19:00: Starve Your Dog (OmeU, Filmforum)
20:00: Unterwegs mit Jacqueline (OmU, Odeon)
20:00: Der Killer von Wien (Filmclub Akasava)
20:30: Zweite Hand (Herkulesberg)
21:00: Bikes vs. Cars (OmU, Colabor)
21:00: Seefeuer (OmU, MEINE KINO NACHT mit Renan Demirkan, OFF-Broadway)
21:00: Possession (Traumathek)
21:00: La sombra (OmeU, Filmforum)
21:00: Alba (OmU, Filmpalette)
21:00: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens (live vertont von DJ-Penelope, Open Air im MAKK)
21:30: Harold und Maude (MEINE KINO NACHT mit Renate Fuhrmann, Turistarama)
21:45: Menschenstille – Goethes Erben (mit Regisseur Oswald Henke, Odeon)

Christian Meyer

Dieser Artikel erschien auf www.choices.de, lesen Sie weitere Artikel auf www.choices.de/Kino

0