Kein Abklatsch

Mittelpunkt Zeche Zollverein, Foto: © Jochen Tack / Stiftung Zollverein

Kein Abklatsch

Die erste lit.Ruhr

Es gibt so ein Ding mit vielen Blättern, man nennt es nicht Datei, sondern Buch. Das Lesen als Lebenselixier kann darauf partout nicht verzichten, Nullen und Einsen zum Trotz, man feiert das Ding überschwänglich – in Köln. Doch das Bindestrichland ist immer auf gerechten Ausgleich bedacht – und so gibt es jetzt neben der großen lit.Cologne eine etwas kleinere Schwester, die lit.Ruhr im Ruhrgebiet. Ein neues Event, ein neues Festival, nur die Macher sind die alten. Ein internationales Literaturfestival im Grammatikoff in Duisburg, in der Zeche Bochum und im Fußballmuseum in Dortmund, Mittelpunkt ist das UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen.

An fünf Tagen präsentiert die lit.Ruhr über 80 Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Und wer könnte in das Ereignis besser einführen als der alte russische Literaturtausendsassa Wladimir Kaminer? Der erzählt in Duisburg zum Auftakt „Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß“. Erst danach wird das Festival schick im Alfried Krupp Saal der Philharmonie Essen eröffnet. Die Besucher können sich in den folgenden Tagen Norbert Lammert und Ian Kershaw sowie Claus Leggewie und Maxi Obexer anschauen und zuhören, was sie über Europa denken, oder in literarischen Einzelaspekten schwelgen. Spezial-Tipps: Sophie Rois liest Patricia Highsmith und natürlich ist der Abend wichtig, an dem Alexander Kluge Georg Baselitz trifft. Geheimnisvoll scheint die Veranstaltung „Über Unter Tage – Josefine Berkholz, Lara Hampe, Peter Lünenschloß und Ronya Othmann erkunden das Ruhrgebiet“ zu werden: Vier StudentInnen aus Leipzig haben tief im Westen das Erbe des Steinkohlebergbaus durchstreift. Bei der lit.kid.Ruhr gibt es ein Wiedersehen mit den „Tschick“-Filmhauptdarstellern Lars Hubrich und Tristan Göbel. Sie lesen gemeinsam mit Anand Batbileg, Drehbuchautor und Freund des verstorbenen Wolfgang Herrndorf, aus Roman und Drehbuch.

lit.Ruhr | 4.-8.10. | diverse Orte im Ruhrgebiet | 0211 27 40 00

Autor

PETER ORTMANN

Dieser Artikel erschien auf www.trailer-ruhr.de, lesen Sie weitere Artikel auf www.trailer-ruhr.de/auswahl

0