Portrait

  • Freischwimmen

    By Peter Horn on 13. April 2022
    Armut, Ausgrenzung und Gewalt – in ihrem Roman „Nordstadt“ (Steidl Verlag) schreibt die Schriftstellerin und Lehrerin Annika Büsing über die konfliktgeladene Beziehung zweier junger Menschen.
  • Das Lesen feiern

    By Peter Horn on 20. Oktober 2021
    Am 7. August findet an 26 Orten im Ruhrgebiet die Literatour 100 statt, mit einem vollen Programm von Kinderbuch bis Poetry-Slam und vielen Autoren des Ruhrgebiets.
  • Tanz mit der zornigen Ameise

    By Peter Horn on 4. Juli 2021
    Wir sprachen mit Anja Hirsch über ihren im Ruhrgebiet der 20er Jahre angesiedelten Mehrfamilienroman „Was von Dora blieb“, der Parallelen zu ihrer eigenen Familiengeschichte aufweist.
  • Online-Lesezirkel im Ruhrgebiet

    By Peter Horn on 18. Dezember 2020
    Jeden Monat ein neues Buch. Das Netzwerk literaturgebiet.ruhr probt mit Sandra Da Vina und Karosh Taha neue Formen des Diskutierens über Bücher – nun auf Instagram.
  • Eine Bühne für andere Repräsentationen

    By Peter Horn on 2. November 2020
    Das Literaturfestival Literatürk geht vom 9. bis 18. November in die 16. Runde. Auf die neue Ausgabe freut sich nicht zuletzt Fatma Uzun, die seit 2005 hinter den Kulissen arbeitet.
  • Vom Schlick verschluckt

    By Peter Horn on 4. Oktober 2020
    „Das Meer in meinem Zimmer“ heißt der neue Roman von Jana Scheerer, der sich um den Tod eines Familienvaters dreht.
  • Dann schreib doch vom Penny!

    By Peter Horn on 5. Mai 2020
    Die Essener Buchhändlerin stellte kurz vor dem Shutdown ihren Debütroman „Nach vorn, nach Süden“ vor.
  • Der Bergmann im Gefangenenlager

    By Peter Horn on 26. Juli 2018
    Inspiriert durch die Erzählungen seines Großonkels hat sich Autor und Historiker Hannes Köhler auf eine Recherchereise bezüglich der Weltkriegs-Gefangenenlager in die USA begeben, die nun in dem Roman „Ein mögliches Leben“ eine Rolle spielen.
  • Die ganze Welt ist Provinz

    By Peter Horn on 28. April 2017
    Der Emons Verlag steht in Köln vor allem für die erfolg- und einflussreichen Köln-Krimis, veröffentlicht aber mittlerweile weltweit regionale Literatur. Hejo Emons gründete den Verlag vor 35 Jahren.
  • Vom Fürstentum zur Puffmutter

    By Peter Horn on 27. April 2017
    Die „erfolgreichste Groschenheftautorin Deutschlands“ tourt mit ihrem Roman „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ durchs Ruhrgebiet.