Theater in NRW

  • Internationale Vernetzung

    By Peter Horn on 3. Oktober 2022
    Der Intendant will das Festival, das zu den traditionsreichsten und ältesten seiner Art gehört, international sichtbarer und bekannter machen.
  • Dunkle Fassaden

    By Peter Horn on 31. August 2022
    Auch die Theater und ihre Ensembles in NRW sind in diesen Zeiten zum Energiesparen aufgerufen, wir fragten nach konkreten Konzepten.
  • Neue Präferenzen

    By Peter Horn on 28. Juli 2022
    Die Präferenzen der neuen Ministerin liegen bei Wirtschaft und Familie, die Priorität ihres neuen Ministeriums legt sie auf die Wissenschaft.
  • Dortmunder Turbulenzen

    By Peter Horn on 5. Juli 2022
    Keine leichte Zeit für das Schauspiel Dortmund: Die stellvertretende Intendantin und Chefdramaturgin Sabine Reich hat ihren Job fristlos gekündigt, die Besuchszahlen sind niedrig.
  • Keine Berührungsängste

    By Peter Horn on 4. Juni 2022
    Mit einem belgischen, international erfahrenen Festivalleiter und Regisseur hat das Aufsichtsratsgremium für die nächste Triennale einen vielversprechenden Fachmann gewinnen können.
  • Theater als „Schule der Empathie“

    By Peter Horn on 5. Mai 2022
    Als gemeinsame Leitungsspitze fungieren die Regisseurin und die Dramaturgin ab 2023 als Nachfolgerinnen des Intendanten Christian Tombeil.
  • 2G oder 3G?

    By Peter Horn on 6. Oktober 2021
    Hier eine Verordnung, da eine andere. Und mittendrin die Theater, die sich entscheiden müssen, welches Sicherheitskonzept am besten passt. Hierin sind sich alle einig: Publikum und Darsteller sollen sich wohlfühlen.
  • Wir Kultur-Protestanten

    By Peter Horn on 20. Dezember 2020
    Theater, Kino und Museum gelten als nicht lebenswichtig und werden als Freizeiteinrichtungen geschlossen. Ein hartes Los für Protestanten.
  • Palastrevolution

    By Peter Horn on 2. November 2020
    In einem halben Jahr tritt der bisherige GDBA-Präsident Jörn Löwer ab – der bisher letzte von ausschließlich männlichen Präsidenten.
  • Berufsziel: Prekarisierung

    By Peter Horn on 31. Juli 2020
    Freiberufler im Berufssektor Kultur haben es schwer. Das zeigt die Studie „Frauen und Männer im Kulturmarkt“ von Gabriele Schulz und Olaf Zimmermann. Sie sind häufig unterbezahlt – ein Zustand, der sich so schnell nicht ändern wird.