• Liebe und Göttliche Aufträge

    By Peter Horn on 6. September 2022
    Johannes Eraths Inszenierung ist ab dem 24. September am Staatenhaus Berlioz‘ fünfaktige Tragédie lyrique um den Fall Trojas und das berühmte Liebespaar Dido und Aeneas.
  • Wenn die Lippen schweigen

    By Peter Horn on 8. August 2022
    Ab dem 27. August ist die Geschichte um politische Untiefen, die amourösen Flachwässer der Pariser Gesellschaft und die unauslotbare Tiefsee des menschlichen Herzens zu sehen.
  • Garküche und Volkskongress

    By Peter Horn on 8. Juli 2022
    Im Juni wurde hier eine fast in Vergessenheit geratene und von den Nazis dereinst verbotene Opervon Clemens von Franckensteinwieder ausgegraben: ein musikalisch ansprechendes Spiel um Macht und Politik mit ironischen Zwischentönen.
  • Liebe ist unausrottbar

    By Peter Horn on 7. Juli 2022
    Die Steampunk-Band Coppelius und das Komponistenkollektiv Himmelfahrt Scores bauen den Jugendbuchklassiker auf zu einer zwischen Rock, Punk und Minimal Music angesiedelten Uraufführung.
  • Was in die Stadt passt

    By Peter Horn on 8. Juni 2022
    Der neue Intendant der Kölner Oper stellt sich mit einem wohl ausgewogenen Spielplan vor. Am 24. September steht mit Hector Berlioz‘ „Les Troyens“ die erste Premiere an.
  • Der Klang der Straße

    By Peter Horn on 3. Juni 2022
    Outdoor-Kultur erleben: Das Theater Dortmund geht neue Wege und ruft Kulturschaffende auf, am 4. Juni gemeinsam musizierend, tanzend und schauspielernd durch die Stadt zu ziehen.
  • Eine Oper für Napoleon

    By Peter Horn on 13. April 2022
    Eva-Maria Höckmayr inszeniert die dritte Fassung der mehrfach überarbeiteten Oper als deutsche Erstaufführung in französischer Sprache.
  • Hochdramatisches Konzentrat

    By Peter Horn on 31. Oktober 2021
    Die mit psychoanalytischen Deutungsansätzen angereicherte Neuinszenierung von Regielegende Dietrich Hilsdorf wird ab dem 27. November aufgeführt.
  • Ziemlich lunar

    By Peter Horn on 21. Oktober 2021
    Die drei Kurzopern von Stipendiaten des Fördervereins InterArtes werden am 18. September uraufgeführt.
  • Stolze Malocher und fehlende Maloche

    By Peter Horn on 21. Oktober 2021
    Das Musiktheater im Revier will die Realität von Arbeit und Beschäftigung auf die Bühne holen – Premiere soll Ende September sein.