Abrissbirne und Wiederaufbau

Stollwerkprotest 1980, Foto: Gernot Huber

Abrissbirne und Wiederaufbau

Filmprogramm zu Stadtplanung und Bürgerprotesten

Mit der fünfteiligen Filmreihe „Wem gehört die Stadt?“ präsentiert Köln im Film e.V. Kölner Stadt-Bau-Geschichten von den frühen 1960er Jahren bis in die Gegenwart. Im dritten Teil, am 15.6., wird der der Reihe titelgebende Dokumentarfilm von Anna Dittges über die Bürgerbeteiligung bei der Umgestaltung des Helios-Geländes gezeigt. Am 19.6. folgt das Programm „Kölner (Bau-)Geschichten“ über das Stollwerk-Gelände und die Indianer-Siedlung und weitere Orte. Das Programm „Sozial Wohnungen bauen?“ blickt am 22.6. auf den sozialen Wohnungsbau der 1950er bis 1970er Jahre (alle 19 Uhr, Odeon). Am 24.6. geht es mit „Hauptsache mobil …“ unter anderem mit dem Kampf gegen die Stadtautobahn weiter und am 29.6. folgt „Was macht die Zukunft?“ (jeweils 19 Uhr, Filmhaus). Alle Programme mit Gästen.

Filmreihe: Wem gehört die Stadt? | 15.-29.6. je 19 Uhr | Odeon & Filmhaus | www.koeln-im-film.de

Autor

CHRISTIAN MEYER-PRÖPSTL

Dieser Artikel erschien auf www.choices.de, lesen Sie weitere Artikel auf www.choices.de/Kino

0