Kunst

  • Staubige Geschichte unterm Mikroskop

    By Peter Horn on 30. November 2017
    Die ukrainische-russische Künstlerin begibt sich in Großstädten auf die Suche nach Spuren der politisch-geographischen Gegebenheiten, die am Wirken sind. Das Museum zeigt ihre erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland.
  • Landschaft in Stücken

    By Peter Horn on 30. November 2017
    Die Retrospektive zeichnet Burkhards künstlerische Entwicklung und mit ihr etwas vom Werdegang der künstlerischen Fotografie ab den 60er Jahren nach.
  • Damals heute morgen

    By Peter Horn on 30. November 2017
    Wie macht man sichtbar, was nicht mehr ist? Wie fragt man nach dem, was kommt? Mit „Umbrüche. Industrie – Landschaft – Wandel“ setzt das Museum unter Tage einen wichtigen Impuls in der Diskussion um die Zukunft des Ruhrgebiets.
  • Blues mit einem Schuss Heroin

    By Peter Horn on 30. November 2017
    An einer Definition des Jazz haben sich schon viele versucht – und denkbar zahlreich sind Meinungen und Einschätzungen. Das Museum Folkwang überlässt die Meinungsbildung seinen Besuchern und lädt am 16.12. zu einem Nachmittag mit Jazz und Elektronik.
  • Legenden sterben nicht

    By Peter Horn on 26. Oktober 2017
    Rückblick auf einen amerikanischen Präsidenten, der für Demokratie, Freiheit, Frieden und globale Zusammenarbeit stand.
  • Herrscher der Garne

    By Peter Horn on 26. Oktober 2017
    „Maschen, Mode, Macher“ im LVR-Industriemuseum / Textilfabrik Cromford ist eine mode- und kulturhistorische Zeitreise durch 150 Jahre Strumpfmode und ihre Hersteller.
  • „Wir sehen die Kunsthalle auch als eine Art von Anti-Museum“

    By Peter Horn on 26. Oktober 2017
    Experimentell und spannend: Gregor Jansen, Leiter der Kunsthalle Düsseldorf, hat zum 50-jährigen Jubiläum Kunststudenten aus NRW eingeladen, sich für „Akademie [Arbeitstitel]“ mit dem Archiv der Kunsthalle auseinanderzusetzen.
  • In bester Tradition

    By Peter Horn on 26. Oktober 2017
    In den realistischen Bildern des südspanischen Malers Andrés G. Ibáñez (*1971) kann nun auch in Deutschland eine „Poesie des Realen“ entdeckt werden. Unter anderem werden westliche Werte einer Kritik unterzogen.
  • Auf dem Weg in die Moderne

    By Peter Horn on 28. September 2017
    Neben Edvard Munch und Gustav Klimt gehört der Schweizer Maler (1853-1918) zu den herausragenden Vertretern des Symbolismus und des Jugendstils.
  • „Theorie ist ein Gipfel der Sinnlichkeit“

    By Peter Horn on 28. September 2017
    Ein Gespräch mit dem Autoren und Filmemacher Alexander Kluge, der über die eine umfassende Ausstellung, in der er Zusammenhänge und zeigt, was den Menschen zum Menschen macht und warum unsere Lebenszeit eine Währung ist.