Prolog

  • What is it good for…?

    By Benny Seim on 26. Mai 2016
    Das Impulse Theater Festival mit Zentrum in Düsseldorf am FFT widmet sich Theaterexperimenten der Gegenwart, die sich mit unserer Zeit auseinandersetzen.
  • Hell-raisers, Schnellredner und Geschwätzige

    By Benny Seim on 30. April 2016
    Maxim Gorkis „Kinder der Sonne“ imTheater am Engelsgarten, ein Mathias Richling, der sich selber spielt, und authentischer 70s-Rock von The Sweet.
  • Mutige Körper erklären die Welt

    By Benny Seim on 29. April 2016
    Der bei PACT Zollverein verliehene Kurt-Jooss-Preis ist am 14. Mai wieder der Förderung junger Choreographen gewidmet. Es hatten sich 70 Choreografen aus vielen Ländern beworben – drei wurden nominiert.
  • Die Liebe eines Affen

    By Benny Seim on 29. April 2016
  • Die machen doch was sie wollen

    By Frauke Erny on 25. Februar 2016
    Kay Voges inszeniert im neuen Megastore in Dortmund mit „Die Borderline Prozession“ als Uraufführung einen „Loop um das, was uns trennt“. Elfriede Jelineks „Die Schutzbefohlenen“ hat dieses Jahr einen Epilog erhalten, der in Bochum erstmals mit gezeigt wird.
  • Das Laboratorium Mensch

    By Frauke Erny on 21. Dezember 2015
    Peter Ortmanns Blick auf vielversprechende Premieren im neuen Jahr: Alan Ayckbourns „Familiengeschäfte“, Caryl Churchills „Die Kopien“ und „Lulu. Eine Mörderballade“ nach Wedekind.
  • Böse die Glocken mal klingen

    By Frauke Erny on 27. November 2015
    Garantiert unbesinnliche Theaterstücke für die Vorweihnachtszeit: „Alles ist erleuchtet“ nach Jonathan Safran Foer, die Mocumentary „Pinocchio Sanchez“ und die Kriminal-Burleske „Das Maschinengewehr Gottes“.
  • Im Wartesaal der Familie

    By Frauke Erny on 24. November 2015
    Ein Blick auf vielversprechende Köln-Bonner Premieren im Januar: Thomas Melles „Bilder von uns“, Jens Albinus‘ „Umbetten“, Lot Vekemans‘ „Gift“ und der dritte Teil der „Stimmen der Dinge“ von Acting Accomplices.
  • Exzess und digitaler Alltag

    By Frauke Erny on 29. Oktober 2015
    Angekündigt sind die Weiterführung der Livehörspielreihe „Die Stimmen der Dinge“, eine Rückkehr der Kollaboration „Nothing Hurts“ von Falk Richter und der Choreografin Anouk van Dijk und die Debütproduktion der mind.break.company, „post:like:me“.
  • Zwischen Kaninchen und Mäusen

    By Frauke Erny on 29. Oktober 2015
    Zum Auftakt des Jahresendes zeigen die Ruhrpott-Bühnen Stücke für Kinder: „Der kleine Ritter Trenk“, „Anton, das Mäusemusical“, „Alice im Wunderland“ und das „Das Gespenst von Canterville“.