Premiere

  • „Wir haben die Spielplan-Hoheit“

    By Peter Horn on 27. Juli 2017
    Andere machen Urlaub, das Rottstr 5 Theater in Bochum spielt weiter und plant sogar eine Premiere. Wir sprachen mit Hans Dreher vom Rottstr 5 Theater über den „Rotten Summer“.
  • „Fragen des Loslassens im Leben und im Tod“

    By Peter Horn on 29. Juni 2017
    Die englischsprachige Theatergruppe Port in Air, die Regisseur Richard Aczel an der Kölner Universität betreibt, zeigt im Juli mit der Eigenproduktion „Fish in Styx“ die Geschichte von Orpheus und Eurydike in neuer Lesart.
  • „Das Gute nehmen, das Schlechte lassen“

    By Peter Horn on 26. Mai 2017
    Unter der künstlerischen Leitung von Gerhardt Haag bringt uns das africologneFestival der afrikanischen Künste ab dem 14. Juni das aktuelle afrikanische Kulturschaffen näher: über Schauspiel, Performance, Kunst, Diskussion, Film, Musik und Tanz.
  • „Ein Rechtsruck in der Gesellschaft“

    By Peter Horn on 27. April 2017
    Nach einem tödlichen Anschlag auf einen muslimischen Grünenpolitikergerät nebenAl-Qaida auch die intellektuelle Rechte in den Fokus der Ermittler. Wir sprechen mit Mirja Biel, die in Bonn Yassin MusharbashsPolitthriller„Radikal“ für die Bühne adaptiert.
  • „Völlig wahnsinnige Racheaktionen“

    By Peter Horn on 30. März 2017
    So viel Gewalt war nie: Tim Mrosek inszeniert an der Orangerie Shakespeares Rachedrama „Titus Andronicus“ und erklärt uns, warum es nicht nur eine Art Splattermovie ist.
  • „Irgendeine Ausrede finde ich immer“

    By Peter Horn on 30. März 2017
    In seinem Stück „Schlaraffenland“ befasst sich Philipp Löhle mit Konsum und Globalisierung. Seine Dekonstruktion der angeblichen Wohlstandsgesellschaft feiert am 7. Juni bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen in deutscher Erstaufführung Premiere.
  • „Eine Parabel über das Leben“

    By Peter Horn on 23. Februar 2017
    Wolfgang Herrndorfs nachgelassener Roman „Bilder deiner großen Liebe“ wird als Koproduktion des Theater der Keller mit dem Theater Oberhausen auf die Bühne gebracht. Wir sprachen mit Regisseur Bastian Kabuth.
  • „Das Stück handelt eher von uns selbst“

    By Peter Horn on 23. Februar 2017
    Sie wollen unserem Wohlstand an den Kragen und lassen sich durch nichts aufhalten: Zombies, die übers Mittelmeer kommen.Jörg Buttgereit spricht mit uns über „Die lebenden Toten oder: Monsters of Reality“, das er in Essen inszeniert.
  • „Das Aufbegehren geht auf die Nerven“

    By Peter Horn on 26. Januar 2017
    Thomas Jonigk zeigt Heinrich Bölls Romanfigur Hans Schnier aus „Ansichten eines Clowns“ mit Mitte 50. Was es an dem Buch von 1963 heute noch zu entdecken gibt, erklärte er uns während der Proben.
  • „Wenn der natürliche Kreislauf unterbrochen ist“

    By Peter Horn on 26. Januar 2017
    In Michael Crowleys Schwarzer Komödie „The Dead Inc. – Die Toten GmbH“ bricht der Tod über den ritualisierten Büroalltag eines Versicherungsunternehmens herein. Ulrich Greb urinszeniert am Schlosstheater Moers.