Auftritt

  • Du bist Frau, ich bin Held

    By Peter Horn on 5. April 2019
    Dušan David Pařízek inszeniert Euripides mit einem guten Schuss Jelinek. Die Uhr dreht sich zurück: „Gewalt ereignet sich nicht mehr in anderen Welten, sondern wird wieder zum Teil der unsrigen“, erklärte der Regisseur.
  • Schockwellen im Kopf

    By Peter Horn on 5. April 2019
    Till Ertener bringt in der Grotte das Stück des Stockholmer Autors Jonas Hassen Khemiris auf die Bühne, das nach einem Autobombenattentat die Grenzen zwischen Schuld und Unschuld psychologisch auflöst.
  • Liebeskummer leicht gemacht

    By Peter Horn on 28. Februar 2019
    Hütet euch vor kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken! Das Schlosstheater Moers zeigt Friedrich Schillers Sturm und Drang fast in Reinform, aber mit viel eigenwilliger Regie.
  • Atemberaubende Humanität

    By Peter Horn on 28. Februar 2019
    Der Weg vom Schaustellergewerbe in die Hölle führt über das grobe Unrecht.
  • Einiges wird im Gedächtnis haften

    By Peter Horn on 31. Januar 2019
    Die dünne Decke der Zivilisation: Vor den Kopulationsvariationen des Marquis de Sade muss man nicht weglaufen.
  • Spielwiesen der Macht

    By Peter Horn on 31. Januar 2019
    Eine postdramatische Version von Shakespeares Sturm feierte im Januar an der Studiobühne Premiere und wandert im März an die Orangerie.
  • Einfach durch den Geilomat gedreht

    By Peter Horn on 21. Dezember 2018
    Molières Komödie von 1664 zeigt eine Dreigenerationen-Familie unter dem Bann eines religiösen Heuchlers.
  • Zeiten des Aufruhrs

    By Peter Horn on 21. Dezember 2018
    Auch im Rheinland gab es, nach dem ersten Weltkrieg, mal eine Unabhängigkeitsbewegung. Sebastian Baumgarten inszeniert am Schauspiel Köln.
  • Die Erde dreht sich immer nach Osten

    By Peter Horn on 29. November 2018
    Lion Feuchtwangers fatale Liebesgeschichte des christlichen Königs Alfonso von Kastilien mit der schönen Jüdin Raquel: Nur scheinbar ein Teufelskreis des Glaubens, alle haben eher viel zu verlieren.
  • Wutrede einer Toten

    By Peter Horn on 29. November 2018
    Der Selbstmord, gesehen als letztes Mittel des Individuums in der Welt von heute, nach einer wahren Geschichte.