Bühne

  • Die Türen knallen

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Das Musical „Lend Me a Tenor“ vom West End und Broadway ist eine Farce über den Opernbetrieb und in Krefeld in der deutschen Fassung zu sehen.
  • Rund um den Körper

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Das Festival der Multipolarkultur beschäftigt sich über Theater, Tanz, Musik und Ausstellungen in diesem Jahr mit dem Thema Körper.
  • Endlich Knast für die Dummheit

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Robert Gerloff inszeniert Molière und findet vielleicht zur Urversion der oft gespielten Komödie.
  • Einstiegsdroge

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Den Kuratoren Ilona Pászthy und Kristóf Szábó ist vom 18. bis 20. Mai daran gelegen, im Schnelldurchlauf die ganze Breite des Angebots zu zeigen, die der zeitgenössische Tanz bereithält.
  • „Im Hier und Jetzt“

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Im Juni werden wieder Produktionen Freier Theater aus dem deutschsprachigen Raum im Ringlokschuppen Ruhr, im FFT Düsseldorf und in der Kölner Studiobühne aufgeführt. Die Festivalleitung hat bis 2020 Haiko Pfost übernommen.
  • Ganz ruhig bleiben

    By Peter Horn on 26. April 2018
    In Duisburg findet am 5. Mai das Finale um den niederrheinischen Kabarettpreis statt, mit Artem Zolotarov (Mainz), Berhane Berhane (Heidelberg), Gregor Pallast (Bonn), Mike & Aydin (Köln) und Salim Samatou (Köln).
  • „Wie tierisch sind wir?“

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Hund wird Mensch: Michail Bulgakows Erzählung „Das hündische Herz“ wird von Kathrin Mayr auf die Bühne des Theaters im Bauturm übersetzt. Eine „ziemlich düstere Dystopie“ erwartet uns.
  • Freie Vernunft für Maschinen

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Genesis 2.0: Haydns „Die Schöpfung“ und Szenen von Bernhard Studlar werden zu einer wunderbaren Melange aus visuellen Wahrnehmungen und visionären Ethik-Problemen.
  • „Wir tauchen das erste Mal wieder so richtig ein“

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Adolphe Binder leitet seit einem Jahr das Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und spricht mit uns über ihre Arbeit und die anstehenden Premieren von Dimitris Papaioannou und Alan Lucien Øyen.
  • Die Sklaven der nymphomanischen Gräfin

    By Peter Horn on 26. April 2018
    Am Theater Bonn treibt Regisseur Sebastian Kreyer Ödön von Horváths Stück den Witz aus.